Sanofi

1-2-3 Hustenfrei

chesty coughs banner1
monsters banner
Mucosolvan®
1-2-3 Hustenfrei

1. Husten vorbeugen

Vorbeugen ist besser als heilen

Husten-Prävention bedeutet, Bedingungen zu vermeiden, die einen Husten auslösen. Husten als Symptom kann auf eine ganze Reihe von Ursachen zurückzuführen sein. Er ist möglicherweise eine Reaktion auf eine Reizung in den Atemwegen, auf eine Infektion oder eine Antwort auf Umweltfaktoren wie Zigarettenrauch etc.

Der Schlüssel zur Husten-Vorbeugung ist ein gesundes Immunsystem

Ihr Körper besitzt ein natürliches Abwehrsystem, das ihm hilft, bakterielle und virale Infekte zu bekämpfen und sowie schädlichen Einflüssen von Reizstoffen aus der Umwelt Widerstand entgegen zu setzen. Eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung und Schlaf sowie ein gesunder Lebensstil halten das Immunsystem funktionstüchtig.

Ihre Atemwege sind wichtige Organe und brauchen besondere Aufmerksamkeit

Zigarettenrauch gehört zu den Hauptursachen für Schäden an den zarten Schleimhäuten, die Lunge und Bronchien schützen. Daher ist der Rauchverzicht ein wichtiger Schritt zur Hustenvorbeugung. Auch regelmäßige aerobe Bewegung, z. B. Ausdauersport an frischer Luft, ist wichtig.

2. Hustenlöser und Hustenstiller

Hustenlöser

Expektorantien (Hustenlöser) werden in der Therapie des verschleimten Hustens (produktiver Husten) eingesetzt. Sie helfen dem Körper, sich von überschüssigem Schleim zu befreien, indem sie diesen weniger zäh und flüssiger machen. Mucosolvan®, das weltweit führende Arzneimittel gegen Husten, ist ein Expektorans.

Hustenstiller

Antitussiva (Hustenstiller) dienen der Behandlung des trockenen Hustens (Reizhusten). Sie werden auch Hustenstiller genannt und setzen die Hustenbereitschaft des Körpers herab. Ein Antitussivum sollten Sie nicht nehmen, wenn sehr große Mengen Schleim in den Atemwegen festsitzen. Fragen Sie daher immer den Apotheker oder Arzt, bevor sie ein Antiussivum bei einem verschleimten Husten einsetzen.
Normalerweise ist es nicht ratsam, ein Expektorans und ein Antitussivum miteinander zu kombinieren. Denn das Expektorans löst den Schleim. Aber das Antitussivum verringert die natürliche Husten-Reaktion des Körpers, was es dann viel schwieriger macht, die verschleimten Atemwege zu reinigen. Es kann jedoch sinnvoll sein, tagsüber ein Expektorans zu nehmen, und am Abend ein Antitussivum, um einen erholsamen Schlaf zu haben.

3. Hausmittel

Bevor sich die moderne Medizin entwickelte, hatten viele Kulturen ihre eigenen traditionellen Heilmittel gegen Husten. In China verwendete man einen Trank aus frischem Ingwer. Auch Akupunktur sollte Erleichterung bringen. Die Mi'kmaq, amerikanische Ureinwohner kanadischer Herkunft, nutzen seit jeher die Rinde eines Baumes, denn sie den “Husten-Medizin-Baum” nennen.

Heute sind bei uns sehr viele ergänzende Heilmittel erhältlich, entweder in einer bereits aufbereiteten Form oder als natürliche Zutaten für die eigene Zubereitung zu Hause. Viele schätzen z. B. Thymian-Kraut zur Hustenlinderung. Auch ein simpler Hustensaft aus Zitronensaft und Honig kann einen beruhigenden Effekt haben.
Anhänger des Ayurveda, einer traditionellen indischen Heilkunst, empfehlen zur Husten-Therapie einen Gewürztee. Die ayurvedische Medizin entdeckte auch die schleimlösende Wirkung der asiatischen Pflanze Adhatoda vasica. Die moderne Forschung konnte die Wirksubstanz dieser Pflanze, das Vasicin, isolieren und deutlich verbessern: Ambroxol war geboren, der Wirkstoff in Mucosolvan®.

4. Husten bei Kindern

Husten bei Ihren Kindern ist für die Kleinen selbst und für Sie besorgniserregend. Kinder leiden häufiger unter Husten und Erkältungen als Erwachsene. Denn das kindliche Immunsystem ist noch nicht voll ausgereift, weshalb der Kontakt zu ganz alltäglichen Bakterien und Viren schnell zu einer Infektion führt. Am Anfang haben Kinder oft einen trockenen Husten, der mit dem Fortschreiten der Erkrankung in einen verschleimten Husten übergeht.
Meistens erholen sich Kinder ganz von selbst vom Husten, wenn sie ausreichend Ruhe, eine ausgewogene Ernährung und ein warmes, hygienisches Umfeld haben. Entwickelt sich aus dem zunächst trockenen Husten schließlich ein verschleimter Husten, können Sie den natürlichen Prozess des Schleim-Abtransports mit einem gut verträglichen, aber sehr wirksamen Expektorans wie Mucosolvan® unterstützen.

Tipp: Lesen Sie die Gebrauchsinformation immer sorgfältig, bevor Sie einem Kind ein Medikament verabreichen.
Mancher Kinderhusten ist das Symptom einer Krankheit, die ärztliche Behandlung erfordert. Asthma gehört zu den Krankheiten, deren Verbreitung in vielen Ländern zunimmt. Es handelt sich dabei um eine entzündliche Erkrankung der Atemwege – verursacht durch Allergien, Virusinfekte, Kontakte zu Luftschadstoffen wie Zigarettenrauch und andere Gründe. Zu ihren Symptomen gehören pfeiffende, keuchende Atmung, Atemnot, Brustenge und Hustenanfälle. Wenn Ihr Kind häufiger unter Husten und anderen Atemwegsinfekten leidet, gehen Sie bitte zum Arzt und fragen Sie ihn, ob Asthma dahinterstecken könnte.

5. Ihre Genesung

Mucosolvan® ist eines der meistverwendeten und bewährtesten Medikamente gegen den verschleimten Husten.
Nachdem Sie Mucolsolvan® wie empfohlen für einige Tage eingenommen haben, werden Sie daher eine deutliche Besserung feststellen: Der Schleim löst sich, das Husten wird weniger mühsam, Sie können freier durchatmen.
An diesem Punkt Ihrer Genesung sollten Sie sich besonders um Ihr Wohlbefinden kümmern. Denn Sie fühlen sich dann zwar schon viel besser, sind aber noch nicht zu 100% gesund. Folgen Sie dieser einfachen Checkliste, um sicher zu gehen, dass Ihre Genesung so reibungslos wie möglich fortschreitet:

Checkliste für Ihre Genesung

• Gehen Sie oft an die frische Luft und atmen Sie tief ein, damit Sie mehr Sauerstoff bekommen und Ihre Lungen sich schneller erholen.
• Überanstrengen Sie sich nicht. Strapazieren Sie Ihren Körper nicht unnötig durch extreme Belastungen.
• Stellen Sie sicher, dass Sie ganz gesund sind, bevor sie wieder zu Ihrem normalen Lebenstempo zurückkehren.
• Heben Sie Ihre Stimmung, indem Sie Dinge tun, die Sie mögen und für die sonst oft die Zeit fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Disclaimer

Für den Inhalt der folgenden Seite, sowie für sich auf dieser Seite befindlichen Links zu anderen Websites, gilt: Es gibt keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Seiten zu kontrollieren, da diese völlig unabhängig sind. Aus diesem Grund kann keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Websites und die Folgen ihrer Verwendung durch die Besucher übernommen werden. Wir bitten Sie aber, uns umgehend auf rechtswidrige Inhalte der verlinkten Seiten aufmerksam zu machen.

Weiter Abbrechen